Verbandinfo
G 26 Untersuchung für Atemschutzgeräteträger durch geeignete Ärzte - Neuer Beschluß der UKH
17.10.2015 - 20:51

Das maßgebliche Selbstverwaltungsgremium der UKH hat beschlossen, die G 26 Untersuchung für Atemschutzgeräteträger künftig auch durch Ärzte vornehmen lassen zu können, die nicht Arbeitsmediziner bzw. Betriebsärzte sind.
Diese Ärzte müssen aber "geeignet" sein, die im Grundsatz beschriebenen Untersuchungen qualifiziert durchzuführen. Die Kriterien und die Vorgehensweise haben wir in dem beigefügten Merkblatt zusammengefasst. Das Merkblatt ist auch im FW-Portal eingestellt.

UKH_Merkblatt FW


AJell


gedruckt am 23.04.2018 - 03:11
http://www.kfv-hochtaunus.de/include.php?path=content&contentid=152